Andres & Mugler: Könige der Perlen

Gibt es in Deutschland noch eine Monarchie? Natürlich – neben 13 ‘Gebietsweinköniginnen’ wird jedes Jahr als Mutter Oberin die ‘Deutsche Weinkönigin’ gekürt. Aber Moment: was ist mit den Männern? Kürt denn hier Niemand die Helden der Rebzeilen? Gut, dann mache ich das halt!
Wahrscheinlich werde ich nur geringsten Widerspruch ernten, wenn ich Michael Andres undSteffen Mugler zu den Königen des deutschen Sektes küre. Vor etwas mehr als 25 Jahren haben die beiden Pfälzer Winzer aus einer ‘Champagner-Laune’ heraus beschlossen, komplett andere Sekte als die damals bekannten ‘Winzersekte’ zu produzieren. So wie Champus sollte er schmecken, idealerweise noch besser! Ein Vierteljahrhundert später zweifelt Niemand mehr ernsthaft daran, dass ihnen dies gelungen ist. Nur vom Preisniveau her, da sind sie doch bescheiden deutsch geblieben.

Schon früh haben Andres & Mugler ihr Herz dem ‘Verschneiden’ verloren. So gilt ihre Cuvée aus 60% Chardonnay und 40% Auxerois fast schon als ‘Standardwerk’ der deutschen Sektkultur. Es folgten ‘Elena’, ‘Louis’ und ‘Emely’ – jeweils nach den Kindern benannt.
Und zum 25. ‘Perlen-Jubiläum’ folgte dann der Pinot-Rosé Brut, ein knochentrockener und animierender Sekt aus besten Spätburgunder-Trauben. Glückwunsch, ihr Könige der Perlen!

Zu den Sekten

 

Schreibe einen Kommentar