Neu! Kaffee aus Portugal

Per Zufall bin ich über einen Zeitungsartikel auf die portugiesische Traditionsrösterei Santos gestoßen. Fasziniert war ich von der Verwendung eines recht hohen Anteils an Robusta-Bohnen, so wie ich es aus Süditalien kenne & liebe.
Robusta sorgt für Würze, erdige Töne und die berühmte Crema auf dem Espresso, während die Arabica-Bohne eher Fruchtigkeit beisteuert. An reinen ‘Arabica’, so wie sie in Deutschland bevorzugt verbreitet werden, stört mich doch häufig der säuerliche Eindruck, da der ‘Bums’ am Gaumen, den die Robusta beisteuert, fehlt.

Die Rösterei Santos & Knafla aus Coimbra verwendet bei dem Blend ‘Aromatico’ 40% Robusta und 60% Arabica. Für mich der schöne, etwas leichtere Einstieg in den Tag. Der ‘Intenso’ mit einem umgekehrten Verhältnis von 60 zu 40% begleitet mich harmonisch, aber bereits mit würzigem Nachdruck über den Tag. 2-3 Espressi (oder in Portugal ‘Bica’) dürfen hier schon sein. Der ‘Forte’ mit knackigen 90% Robusta hat Noten von Waldboden, Efeu, ist nussig und kräftig – geradezu passend nach dem Essen statt eines ‘alkoholischen Rausputzers’…

Somit haben für mich ALLE drei Blends ihre absolute Berechtigung – es gibt für mich kein ‘besser’ oder ‘schlechter’. Der Kilopreis liegt bei € 16,90. Zur Markteinführung haben wir auch 250g Packungen liefern lassen; diese kosten € 5,90 je 250g Packung.