‘Stemmari’ – gute Sizilianer zum sehr guten Preis!

Wer auf kleine, handwerkliche Strukturen und Familienbetriebe fokussiert ist, der sollte schnell weiter klicken… Nein, die ‘Stemmari’- Linie aus dem sizilianischen Betrieb ‘Feudo Arancio’ hat mit Winzerromantik wenig Berührungspunkte. Vielmehr haben wir hier einen von A-Z durchorganisierten Großbetrieb, der dem Zufall keine Chance lässt. Schon vor Jahrzehnten glaubte die Genossenschaft ‘Mezzacorona’ aus dem norditalienischen Trentino an das Potential Siziliens – und baute dort einen eigenen Betrieb auf. Letztlich haben wir es auch diesen ‘größeren’ Betrieben (hierzu rechne ich bspw. auch Planeta) zu verdanken, dass die sizilianischen Weine überhaupt in unsere Wahrnehmung geraten sind. Kleine Familienbetriebe hingegen haben häufig weder Interesse noch die Menge noch das Marketing-Budget um Exportmärkte systematisch zu bearbeiten. Die Folge: viele tolle Regionen & Weine schlummern immer noch den Dornröschenschlaf und werden vom Konsumenten höchstens per Zufall im Urlaub entdeckt.

Die immer noch genossenschaftlich geprägte ‘Gruppo Mezzacorona’ ist inzwischen für knapp 185 Mio € Umsatz verantwortlich. Und sie ist der Beweis, dass sich günstige Preise & gute Qualität nicht per se ausschliessen müssen. Blitzsaubere Weine aus heimischen Rebsorten wie Nero d’Avola, Syrah, Grillo und Nerello Mascalese zu Preisen, die beim besten Willen kein Loch ins Portemonnaie fressen. Hier sind halt Abfüllanlagen, Betriebsabläufe, Logistik und Marketing so optimiert, dass nicht am Ausgangsmaterial, dem Wein, gespart werden muss. Gut, der Kunde muss auch bei den Rotweinen mit dem ‘Schrauber’ als Verschluss leben können…
Gerade im Sommer sehe ich jedoch auch hier einen Vorteil: warum nicht einfach mal einen Rotwein 15-30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Aktuell führen wir 4 verschiedene Weine der ‘Stemmari’-Linie. Einführungspreis € 5,90/ Flasche je Sorte solange Vorrat reicht!