Taste.In.

Bekanntlich ist ja seit einigen Wochen nichts mehr so, wie es mal war. Am 7. März hatten wir unser letztes ‘stationäres’ Weinseminar, bereits mit Teilnehmerlisten zur eventuellen Nachverfolgung versehen. Es dauerte nur noch wenige Tage, und Deutschland stand still: Messen, Veranstaltungen, Tastings – allesamt auf Permafrost gelegt.
Aktuell boomt der Markt für ‘video tastings’, auch wir haben dieses Modul bereits durchgeführt. Ganz nett, eine gute Ergänzung – aber ein kompletter Ersatz für das stationäre tasting? Wo man Menschen live & in Farbe erlebt? Ich habe da meine Zweifel…
Aus diesem Grunde haben wir uns überlegt, wie ein Tasting in Zeiten von Corona aussehen könnte. Ein Tasting, dass den Hygiene-Empfehlungen entspricht, aber nicht das Gefühl vermittelt man wäre gerade in der Notaufnahme eines Krankenhauses… Nein, es muss ein teasting sein, wo feedback und reale Interaktion möglich ist.
Unsere Idee: wir machen ein taste.in. Draussen, bei uns im Hof, wo Frischluft herrscht. Jeder ist inzwischen so vernünftig, dass sie/er weiss, was Sicherheitsabstand bedeutet. Dafür brauchen wir kein Flatterband, sondern nur den gesunden Menschenverstand (und evt. eine 1,50m Schablone). Wir halten die Gruppengröße klein. Es wird daher nur mit Anmeldung funktionieren. Wir werden verschiedene Weine kurz & knapp vorstellen, ohne Chi-Chi und Brimborium. Wir werden Teilnehmerlisten führen, um für den Fall des Falles informieren zu können. Wir möchten kein Motto ‘Vernunft statt Genuss’. Wir möchten, dass Genuss & Vernunft partnerschaftlich & gleichberichtigt miteinander funktionieren. Und wir sind sicher: gemeinsam mit Ihnen funktioniert das!

Erster Termin: Mittwoch 20. Mai 2020 – 18-19 Uhr
Thema: Weingut Ilonka Scheuring – Franken
6 Weine von einer unkonventionellen Newcomerin aus Margetshöchsheim.
Preis: € 19,00/ Person. (max. 8 Teilnehmer)

BURGER-Sprechstunde

Aufgrund des BURGER-Begehrens seitens der Bevölkerung den Frühling mit Rauch und Rausch zu begrüßen, sperren wir am Freitag, 5. April 2019 kurzfristig die Bergstrasse vor der Metzgerei Kraus. Es gibt wie immer lecker, lecker Burger von Kraus. Wir karren etwas Craft-Beer an, Wein wird entkorkt und für die ganz, ganz Mutigen gibt es auch unseren ersten Craft-Wine, einen dry-hopped Müller Thurgau mit Ingwer und Limette.

BURGER-Sprechstunde Fr. 14. September 2018

Mit der großen Politik haben wir Nichts am Hut, aber für Kulinarik, da gehen wir gerne mit euch auf die Strasse! Die Metzgerei Kraus wird jeweils im Frühjahr & Herbst zur Geistinger ‚Street-Food‘-Sektion. Metzgermeister Peter Kraus wirft die Grills an und ‚baut‘ euch BURGER, so wie sie sein sollen: handgemacht! Weinhändler Oliver Wirtz schenkt Weiss- und Rotweine aus und unsere Nachwuchs-Gang schiebt euch Kölsch, Craft-Biere und Softdrinks über den Tresen. Kommt vorbei, bringt Kind & Kegel mit und startet mit uns lässig in das Wochenende!

Kosten: kein Eintritt, nur die tatsächlichen Verzehrkosten.

Für den Packwahn in den Startlöchern

So langsam aber sicher dehnen wir unsere Muskeln – und machen uns für die Konzeption & Gestaltung von Präsenten bereit. Vom 1-er bis zur 6er Verpackung, von der Deko bis hin zum sicheren Versand mit UPS (national/ EU) versuchen wir Alles so zu realisieren, dass die Beschenkten Sie in nachhaltiger & bester Erinnerung behalten. Gerne beraten wir und helfen wo wir können. Nur eine Bitte: zögern Sie bitte nicht bis zur letzten Minute – erfahrungsgemäß reißt immer ein Glied in der Logistikkette…

Frank Spiegel: Weine zum ‘Vergessen’…


Weine zum ‘Vergessen’? Ja, Sie dürfen die Goldkapsel-Weine von Frank Spiegel ruhig vergessen. Machen Sie sich da mal keinen Stress: ob Sie die Weine heute trinken, oder aber im Keller/ Regal absichtlich oder unabsichtlich ‘vergessen’ und erst in einem Jahr, in zwei, oder gar in erst in fünf Jahren ‘köpfen’; vollkommen egal, der Genuss dieser Weine hat nahezu kein Verfallsdatum!
Erst kurz vor Ostern hatte ich eine Riesling Goldkapsel 2010 gefunden. Geöffnet. Anfangs etwas ‘zugeknöpft’, brauchte etwas ‘Luft’ im Glas. Dann entpuppte sich dieser Riesling zu einem der besten Rieslinge, die ich je getrunken habe. Würze, Kraft, Eleganz, Reife und Frucht standen in nahezu perfektem Verhältnis!
Die aktuell lieferbaren 2016er Jahrgänge sind aufgrund ihrer Jugend noch etwas von der Vanille des Barrique geprägt – aber: auch dieser sensorische Mix aus exotischen Früchten und dezenten (!) Vanilletönen des Barrique hat eine Charmeoffensive, der man sich nicht verwehren kann. Dies ist sicherlich ein großer Verdienst von Winzer Frank Spiegel: er findet immer den exakten Mix ‘wie lange’ ‘wie intensiv’ ‘wieviel Prozent’  Wein im Holz reifen muss, um ihm genau die Eleganz und die Langlebigkeit zu verleihen, die ein großer Wein benötigt!

Ob Sie nun den Riesling präferieren, den Weiss- oder den Grauburgunder. Oder den Chardonnay bzw. den Sauvignon Blanc – ich sehe mich nicht dazu in der Lage, irgendeinen dieser Weine ins Rampenlicht zu stellen – dafür sind diese Weine schlichtweg allesamt sehr, sehr großes Kino. Und unter uns: 9,90 die Flasche mögen optisch ‘für einen Weißwein’ teuer erscheinen, aber de facto ist dies für diese Klasse Wein geradezu  günstig.

Mein Tipp: nicht lange zögern, stellen Sie sich Ihre Favoriten zusammen oder mixen Sie querbeet über alle Sorten – erfahrungsgemäß sind die weissen Goldkapseln spätestens im Juli/ August komplett ausverkauft. Spätestens!
Bitte beachten: diese Weine sind keine ‘easy-drinking-bei-30°-auffer-Terrasse-Durstlöscher’. Das wollen und können diese Weine nicht!

Lieferbar sind aktuell: Chardonnay GK (Goldkapsel), Sauvignon Blanc GK, Weisser Burgunder GK, Grauer Burgunder GK und Riesling GK. Flaschenpreis pro Stück: € 9,90